Wolverines Jazz Band feat. Bernita Bush

Sonntag, 23. Juli 2017, 12:00h, Kronenplatz

Wolverines Jazz Band

Die Wolverines gibt es seit mehr als einem halben Jahrhundert, eine in Jazzkreisen eher unübliche Stabilität. Das Original, die Band um den Kornettisten Bix Beiderbecke, brachte es nur gerade auf sechs Jahre. Dies belegt, dass die Gruppe nicht bloss in musikalischen, sondern auch in menschlichen Belangen bestens harmoniert.
Von Anfang an dabei sind Ruedi Knöpfel, kleiner Mann mit grossem Ton, Beat Uhlmann, stets saftig gelaunt an Klarinette und Saxophon, sowie Banjoist/Gitarrist Walter Sterchi, der mit feinem Augenzwinkern die Rhythmusgruppe führt. Im Laufe der Jahre kamen sukzessive Bassist Fred Lüthi (1973) und Pianist Heinz Geissbühler (1976) dazu. Während 35 Jahren gab es keinen einzigen personellen Wechsel. Dann aber sind zwei prominente Änderungen zu verzeichnen, ganz im Sinne von Eddie Condons «There'll be some changes made». Seit 2009 sorgt Rolf Rebmann am Schlagzeug für intensiven Swing. 2012 ist mit Heinz Bühler ein herausragender Trompeter zur Band gestossen, bestens bekannt als Mitglied der New Harlem Ramblers und Buddah’s Gamblers.

Bernita Bush

Bernita Bush möchte die Gesangstradition der grossen Jazzsängerinnen weitergeben. Ihre Vorbilder sind die grossen Zwei: Ella Fitzgerald und Sarah Vaughan, in der jüngeren Generation Dianne Reeves und Rahel Farrell und natürlich auch ihre ehemalige Lehrerin an der Swiss Jazz School in Bern; Sandy Patton. Mit deren Unterstützung sucht Bernita ihren eigenen Stil zu verfeinern und zu vertiefen. «Im Jazz brauchst du eine persönliche Ausdrucksweise» sagt Bernita Bush.

 

Line-Up:


Bernita Bush, Vocals

Ruedi Knöpfel, Posaune
Heinz Bühler, Trompete
Beat Uhlmann, Klarinette, Sax
Walter Sterchi, Banjo, Gitarre
Fred Lüthi, Bass
Heinz Geissbühler, Piano
Rolf Rebmann, Schlagzeug

Eintrittspreis:


CHF 28.-

Vorverkauf:



zurück zur Programmübersicht